Die I.F.M.S.

Die Internationale Föderation der Gebirgssoldaten (International Federation of Mountain Soldiers) ist eine internationale Vereinigung von nationalen Verbänden ehemaliger und aktiver Gebirgssoldaten. Die Mitglieder engagieren sich für Sicherheit, Verteidigung von freiheitlich demokratischen Grundordnungen und widmen sich der Verständigung zwischen den Völkern. Dabei ist für die Internationale Förderation der Gebirgssoldaten die gemeinsame Liebe zu den Bergen und das Erlebte in den Bergen Fundament und Basis. Die I.F.M.S. trägt zum gegenseitigen Verständnis und zur Zusammenarbeit zwischen den nationalen Verbänden, ihren heutigen Mitgliedern und zukünftiger Generationen bei.

Die Ziele

Folgenden Ziele charakterisieren die I.F.M.S.:
  • Sie trägt gemeinsam zur Erhaltung des Friedens in Freiheit und zum Schutz der Menschenrechte bei.
  • Sie hält die Erinnerung an die gefallenen Gebirgssoldaten und die daraus resultierenden Lehren wach.
  • Sie pflegt die Freundschaft unter den Gebirgssoldaten.
  • Sie gibt künftigen Generationen ein Beispiel und fördert gegenseitiges Verständnis und Respekt.

Die Geschichte

Kameradenkreis der Gebirgstruppe e.V.-Gründungsväter der I.F.M.S.
Gründungsväter: Jean Minster, Karl Preuner, M.N. MacKenzie, Dr. Leonardo Caprioli, Werner Daumiller; Anlässlich der Gründung
am 24. Mai 1985 in MITTENWALD
Die Idee zur Bildung einer "internationalen Vereinigung von Angehörigen der Gebirgstruppen" entstand erst allmählich - während zahlreicher Gedenkveranstaltungen im Gebirge, zumeist an Schauplätzen von Auseinandersetzungen der beiden Weltkriege. Am 24. Mai 1985 trafen sich Vertreter nationaler Verbände der Gebirgstruppen aus Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und den USA in MITTENWALD/Bayern, gründeten die I.F.M.S. und verabschiedeten die erste Satzung.

Organisation

Die Organe der I.F.M.S. sind:

Die Generalversammlung
Sie besteht aus bis zu 4 Delegierten, 4 Beobachtern und beliebig vielen Gästen jedes nationalen Verbandes und tritt jährlich während des IFMS-Kongresses zusammen; sie berät allgemeine Probleme und Anliegen der IFMS; sie wird vom Präsidenten des nationalen Verbandes des Gastlandes geleitet.

Das Präsidium
besteht aus den Präsidenten der nationalen Verbände oder ihren Vertretern.

Das Exekutivkomitee
besteht aus den nationalen Verantwortlichen für die internationalen Beziehungen allgemein oder zur I.F.M.S. im besonderen (sg. nationale IFMS-Sekretäre)

Der Generalsekretär
wird von der Generalversammlung für eine Amtsdauer von 3 Jahren gewählt.

Gründungsmitglieder

Gründungsmitglieder sind folgende nationalen Verbände:

Deutschland
Kameradenkreis der Gebirgstruppe e.V.

Frankreich
Union Nationale des Associations des Troupes de Montagne (U.T.M.)

Italien
Associazione Nazionale Alpini (A.N.A.)

Vereinigte Staaten von Amerika
National Association of the 10th Mountain Division Inc.

Österreich
Kameradenkreis der Gebirgsjäger (1999 in den Beobachter-Status zurückversetzt, da kein nationaler Verband mehr existierte / seit 23.9.2006 wieder Vollmitglied Edelweisskorps Österreich

 

In der Folge beigetretene Mitglieder

Hinzugetreten sind folgende nationalen Verbände:

Japan
(von 1987 bis 1994) Japan Alpine Ski Soldiers Association (JASA)

Schweiz
(1994) Vereinigung Schweizer Gebirgssoldaten (VSGS)

Polen
(1994) Stowarzyszenie byłych Żołnierzy Polskich Sił Zbroj-nych na Zachodzie "Karpatczycy"

SloWenien
(1999) Združenje Slovenskih Častnikov ( ZVG)

Spanien
(1999) Asociación de soldados veteranos de Montaña (ASVM)

Montenegro
(2014) Montenegro Military Mountaineering Club „Kapetan“

Bulgarien
(2016) Reserve Officers ans Noncommissioned officers Union (RONU)

Avancierte Mitglieder im Beobachterstatus

Nationale Verbände aus folgenden Ländern haben bereits als s.g. "Beobachter" an Kongressen teilgenommen und können in Zukunft Mitglieder werden.

Norwegen, Argentinien, Rumänien, Chile, Kanada, Marokko

Satzung (Statuten)

Kameradenkreis der Gebirgstruppe e.V.-Feierlichkeiten 30 Jahre I.F.M.S. in MITTENWALD
Die Gründungssatzung wurde am 09. Mai 2015 anlässlich der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen der I.F.M.S. in MITTENWALD / Bayern in Gänze überarbeitet und durch eine neue Satzung ersetzt.

 

 

◄ I.F.M.S. Vertreter anlässlich der Feierlichkeiten am 09. Mai 2015 zum 30 jährigen Bestehen der I.F.M.S. in MITTENWALD/Bayern.

 

Bisherige I.F.M.S. Kongresse und Tage in DEUTSCHLAND

1985 Gründungskongress MITTENWALD
1990 5. Kongress MITTENWALD
1996 11. Kongress BAD REICHENHALL
2000 14. I.F.M.S. Tage MITTENWALD
2003 18. Kongress FÜSSEN
2011 26. Kongress GARMISCH-PARTENKIRCHEN
2015 30 Jahre Gründung IFMS MITTENWALD

► Mehr zur I.F.M.S. in den IMPRESSIONEN

Mitgliedsstaaten

Durch ihre nationalen Verbände sind vertreten:
In alphabetischer Folge:

Bulgarien
Deutschland
Frankreich
Italien
Japan
Montenegro;
Österreich
Polen
Schweiz
Slowenien
Spanien
USA

wussten sie?

Das es s.g. "Beobachter" gibt - welche als zukünftige Voll-Mitglieder avanciert sind? Dies sind nationale Verbände aus z.Zt:

Argentinien
Chile
Kanada
Marokko
Norwegen

Gebirgstruppe international

Die gemeinsame Interessenvertretung...

Internationale Förderation der Gebirgssoldaten
International Federation of Mountain Soldiers
Fédération Internationale des Soldats de Montagne
Federazione Internazionale dei Soldati di Montagna

Sie befinden sich Home / I.F.M.S. / Was ist die I.F.M.S.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Etiam quis mi eu elit tempor facilisis id et neque. Nulla sit amet sem sapien. Vestibulum imperdiet porta ante ac ornare. Nulla et lorem eu nibh adipiscing ultricies nec at lacus. Cras laoreet ultricies sem, at blandit mi eleifend aliquam. Nunc enim ipsum, vehicula non pretium varius, cursus ac tortor. Vivamus fringilla congue laoreet. Quisque ultrices sodales orci, quis rhoncus justo auctor in. Phasellus dui eros, bibendum eu feugiat ornare, faucibus eu mi. Nunc aliquet tempus sem, id aliquam diam varius ac. Maecenas nisl nunc, molestie vitae eleifend vel, iaculis sed magna. Aenean tempus lacus vitae orci posuere porttitor eget non felis. Donec lectus elit, aliquam nec eleifend sit amet, vestibulum sed nunc.

Wie wir das verstehen...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Etiam quis mi eu elit tempor facilisis id et neque. Nulla sit amet sem sapien. Vestibulum imperdiet porta ante ac ornare. Nulla et lorem eu nibh adipiscing ultricies nec at lacus. Cras laoreet ultricies sem, at blandit mi eleifend aliquam. Nunc enim ipsum, vehicula non pretium varius, cursus ac tortor. Vivamus fringilla congue laoreet. Quisque ultrices sodales orci, quis rhoncus justo auctor in.