Absage Mitgliederversammlung 06.02.2021

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden,

der Kameradenkreis der Gebirgstruppe hatte alle Mitglieder zur bereits schon einmal wegen der Pandemie verschobenen Jahreshauptversammlung am 06.02.2021 in das Standort Offizier Heim nach Bad Reichenhall gebeten. Die Einladung wurde in der letzten Ausgabe unserer Zeitschrift „Die Gebirgstruppe – Heft 4/2020“ und in den digitalen Medien veröffentlicht. In Anbetracht der aktuellen Corona-Situation und der in Folge getroffenen weiteren Schutzmaßnahmen ist die Durchführung zu diesem Zeitpunkt natürlich nicht mehr möglich.
Die Vorstandschaft sieht sich daher in der fürsorglichen Verantwortung für seine Mitglieder und vor dem Hintergrund der bis Mitte Februar getroffenen Beschränkungen gezwungen, die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am 06.02.2021 abzusagen.
Eine erneute Einladung wird in der nächsten Ausgabe unserer Zeitschrift „Die Gebirgstruppe“ und in den digitalen Medien veröffentlicht werden, sobald die Maßnahmen zum Schutz vor einer Corona Infektion dies erlauben.
Der Gesetzgeber hat am 22.12.2020 das COVID Maßnahmen Gesetz noch einmal überarbeitet. Damit ist eine neuerliche Verschiebung der Neuwahlen im Vereinsrecht abgesichert. Der derzeitige Vorstand bleibt bis zur Wahl in seiner Funktion.
Auch dieses Mal werden alle Mitglieder, die sich gemäß der alten Einladung bei der Geschäftsstelle angemeldet haben, persönlich über die Verschiebung der Mitglieder-versammlung informiert.
Bleiben Sie gesund und seien Sie in dieser anstrengenden Zeit besonders herzlich und kameradschaftlich gegrüßt.

Horrido

Hans Sahm
Präsident des Kameradenkreises der Gebirgstruppe e.V.

AUFRUF zur Haus-, Straßen- und Friedhofssammlung 2020 für unsere Kriegsgräber vom 16.10. bis 01.11. (Kernzeitraum)

Die Corona-Pandemie hat uns allen eine unerwartete, für viele schwere Prüfung auferlegt und stellt uns – wie es vielfach heißt - vor „eine der größten Herausforderungen seit Ende des Zweiten Weltkrieges“. Für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. gilt es seinen humanitären und gesellschaftspolitischen Auftrag auch unter ungünstigen Rahmenbedingungen zu erfüllen.
Der Volksbund, gegründet 1919 als eine der ersten Bürgerinitiativen in unserem Land, versteht sich als anerkannter und moderner Akteur der Erinnerungs- und Gedenkkultur, der durch Fürsorge für die Gräber und durch Angehörigenbetreuung sowie durch Gedenk- und Bildungsarbeit die Erinnerung an die Opfer der Kriege und Gewaltherrschaft wachhält, ihren Tod als Auftrag zu Friedens- und Versöhnungsarbeit begreift und so seinen Beitrag zur Förderung des europäischen Gedankens leistet.
Vor 75 Jahren, am 8. Mai 1945, endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Die Kämpfe im Pazifikraum tobten noch weitere vier Monate. Erst nach dem verheerenden Abwurf der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki schwiegen auch hier am 2. September 1945 die Waffen. Die Ausmaße und Folgen dieses Krieges sind ungeheuerlich: Über 60 Millionen Menschen, mehr als die Hälfte von ihnen Zivilisten, verloren ihr Leben durch kriegerische Handlungen, Völkermord in Lagern konzentrierten Grauens, Bombenterror, Flucht, Vertreibung und Verschleppung. Etwa 6,3 Millionen Deutsche starben. Kaum eine Familie blieb von den Auswirkungen des Krieges verschont. 2,8 Millionen Tote auf 832 Kriegsgräberstätten des Volksbundes weltweit und 167.000 Kriegstote verschiedener Nationen auf Friedhöfen in Bayern, erinnern uns an den hohen Preis, den die Menschheit zahlen musste.
Wir finanzieren unsere Arbeit zu rund zwei Dritteln aus Spenden. Die Haus-, Straßen- und Friedhofssammlung vom 16. Oktober bis 1. November 2020 (Kernzeitraum) und die Gedenkkerzen-Aktion „Lichter für den Frieden“ (ab 1. Oktober) sind hierbei von zentraler Bedeutung.


Bitte unterstützen Sie uns dabei wieder tatkräftig – durch Ihre Spende oder als Sammler!

Brendtenfeier 2020 im Zeichen von CORONA

Wir alle hatten uns darauf gefreut, die Brendtenfeier am 26. Mai in Mittenwald durchzuführen. Die wesentlichen Absprachen mit der GebJgBrig 23, dem AusbStp Geb/WiKpf und der Ortskameradschaf Mittenwald waren getroffen, die umfangreichen Vorbereitungen weitgehend abgeschlossen, die Einladung in der Zeitschrif „Die Gebirgstruppe“ veröffentlicht.
Lesen Sie hier weiter...

Brendtenfeier2020.pdf

ISMF 2020

Die ISMF 2020 wird verschoben auf das Jahr 2021. Neues Datum: 22.- 26.09. 2021

Zeitschrift „Die Gebirgstruppe“

Eine neue Ausgabe unserer Zeitschrift „Die Gebirgstruppe“ ist online. Ausführliche Berichte über die Brigadeübergabe, ein brandaktueller Beitrag von Dr. Peter Lieb zum Kriegsende vor 75 Jahren, Informationen zum Dienstbetrieb in Zeiten von „Corona“ und vieles mehr …. Sie steht unseren Mitgliedern bereits jetzt zur persönlichen Verwendung online im Mitgliederbereich zur Verfügung.

Mitgliederbereich

 

Wissenswertes

Aktives - zum Mitmachen

Auf dieser Seite finden Sie ALLES rund um die Aktivitäten unseres Vereins.

Sie befinden sich: Home / Wissenswertes / Aktivitäten

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Etiam quis mi eu elit tempor facilisis id et neque. Nulla sit amet sem sapien. Vestibulum imperdiet porta ante ac ornare. Nulla et lorem eu nibh adipiscing ultricies nec at lacus. Cras laoreet ultricies sem, at blandit mi eleifend aliquam. Nunc enim ipsum, vehicula non pretium varius, cursus ac tortor. Vivamus fringilla congue laoreet. Quisque ultrices sodales orci, quis rhoncus justo auctor in. Phasellus dui eros, bibendum eu feugiat ornare, faucibus eu mi. Nunc aliquet tempus sem, id aliquam diam varius ac. Maecenas nisl nunc, molestie vitae eleifend vel, iaculis sed magna. Aenean tempus lacus vitae orci posuere porttitor eget non felis. Donec lectus elit, aliquam nec eleifend sit amet, vestibulum sed nunc.